Achtung Anti-Mainstream!

Wir sind anders, aber nicht langweilig!  

Wir sind leidenschaftliche Selfpublisher mit Herz und Seele – und das zeigt sich in unseren ungewöhnlichen Geschichten.
Um das intensive und kreative Marketing kümmern wir uns gemeinsam.

 Besuchen Sie unsere Facebook-Büchergruppe:
Alles zum Thema Buch
https://www.facebook.com/groups/724981905219912 
Um das intensive und kreative Marketing kümmern wir uns gemeinsam. 

 

"Knochentief"

Um was geht's? 

Harald "Harry" Deckmann, ein einsamer Privatdetektiv, gerät bei seinen brisanten Ermittlungen ins tödliche Zwielicht von Wirklichkeit und Fantasie.
Harrys neue geheimnisvolle Klientin, die Millionärin Hannah-Anna, scheint mehr von ihm zu wollen, als es den Anschein hat.
Und was hat ein Tarotspiel aus dem Zweiten Weltkrieg damit zu tun?


"Ein Mann muss sein Maß kennen!" (Harry Deckmann) 


Rezension:
Sex, Crime und Mystery, derb schwarzhumorig und zynisch verpackt. Der düstere, bisweilen bittere Deutsch-Thriller besticht durch packende Kürze und Würze. Das Film Noir-Kopfkino wird heftig motiviert. Kniffe und Twist sind gut angelegt. Man will wissen, in welcher Geschichte der Privatdetektiv letztendlich steckt und sich haltlos darin verstrickt.
Und am Ende fragt man sich zurecht: War wirklich alles so, wie man vermutete? Oder... ganz anders?
Mir hat das fiese und unterhaltsame Ding sehr gefallen.
Wahrscheinlich würde es Tarantino auch gut finden, wenn er davon wüsste.
Gerne mehr, immer!

"LEBENsWERT"

Um was geht's?
In "LEBENsWERT" entführt uns Thomas Benda in eine Welt voller faszinierender Charaktere und Geschichten.

Was haben ein Bestatter, eine Escort, ein Taxifahrer, ein Archäologe und ein Henker gemeinsam?

Auf den ersten Blick mag es wenig sein, doch sie alle haben eine gemeinsame Sichtweise: Sie betrachten das Leben als einzigartig kostbares Geschenk.

 

In diesem außergewöhnlichen Buch werden wir mit fünfzehn LEBENsWERT-Geschichtchen konfrontiert, die uns auf unterhaltsame und zugleich nachdenkliche Weise berühren. Jede Geschichte erzählt von einem der Protagonisten und beleuchtet das Leben aus seiner ganz eigenen Perspektive.

 

"LEBENsWERT" ist ein Buch, das uns dazu anregt, das Leben in all seinen Facetten zu schätzen und zu genießen.

 

"LEBENsWERT": Eine Huldigung an das vielfältige Leben, die uns daran erinnert, dass jeder Mensch seine eigene Zeit hat und das Leben auf seine ganz persönliche Art sieht.

"Wenn Teresa träumt"

Um was geht's? 

Sommer 1986. Teresa, eine Psychologin aus der spanischen Provinz, wird seit kurzer Zeit von eindrucksvollen Träumen heimgesucht, von denen sie annimmt, dass sie eine Art Vorhersehung sind. Erschwert wird ihr Leben zusätzlich durch spontane sexuelle Blackouts, die sie in starke Bedrängnis bringen. Nach einer neurologischen Untersuchung in Madrid, beginnt für Teresa eine übernatürliche Odyssee und ein mitreißender Wettlauf gegen die Zeit.


„Wie weit würden Sie gehen, um eine Katastrophe zu verhindern?“


Packender Mysterythriller für Erwachsene.


Rezension Facebook-Büchergruppe "Alles zum Thema Buch": 

Wenn Teresa träumt, dann träumt sie rasant und ereignisreich. Manches davon scheint völlig absurd zu sein und sie kann es sich nicht im mindesten erklären. Dafür erscheint ihr eine drohende Katastrophe nur allzu real. Handelt es sich wirklich um eine Vorsehung? Wird es ihr gelingen, rechtzeitig einzugreifen? Wird man ihr überhaupt glauben? Ich kann nur empfehlen diese Geschichte zu lesen, Spannung ist garantiert!

"Come Together: Porno-Queen in Action!"

Um was geht's? 

Atemberaubend.

Das war auch das Wort, das dem Autor in den Sinn kam, als er seine ehemals schüchterne Klassenkameradin von damals vor sich sah.

Als hätte sie seinen Gedanken erraten, sagte Tina: „Du bist glücklicherweise nicht mehr der scheue Typ von früher. Du wirkst jedenfalls nicht mehr so.“

„Du ebenfalls nicht“, sagte er schnell. „Ich erinnere mich noch an deine roten Backen, wenn du an der Tafel etwas erklären musstest.“

„Tausend Tode bin ich da gestorben – mindestens!“

Er lachte. „Ja, ging mir auch so! In meiner Ehe bin ich dann männlich forsch gereift.“

„Ach?“, hakte sie überrascht nach. „Du bist verheiratet?“

„Ich war es“, entgegnete er. Dann ließ er sich zu einer Lüge hinreißen. „Ich bin gerne wieder ein Single. Die Ehe war nichts für mich. Ich bin einfach zu unstet.“

Scheiße, was erzähle ich da für einen Mist?

Gleichzeitig kam ihm in den Sinn, dass keiner seiner ehemaligen Klassenkameradinnen und Klassenkameraden wusste, dass er ein zweites Mal verheiratet war.

Keiner weiß von Sandra und meinen Kindern!

Sein Herz wummerte.

Was wäre so schlimm, wenn ich einfach ein anderer Alex wäre? Eine Auszeit von meinem Leben!

Je mehr er darüber nachdachte, umso reizvoller erschien ihm das Gedankenspiel.

Sollte es ein Gedankenspiel bleiben?


Rezension Facebook-Büchergruppe "Alles zum Thema Buch": 

Ihr wollt eine ganz besondere Komödie fernab von Mainstream lesen? Dann ist Come Together genau der richtige Roman für euch! 

Man erlebt Tina, die Pornoqueen bei ihrer Arbeit und schon auf den ersten Seiten fließen Lachtränen. Auf einem Klassentreffen begegnet sie ihrem ehemaligen Klassenkameraden, den verheirateten Autor Alex, wieder und sie erleben ein paar aufregende Stunden zusammen. Aber da ist auch noch Florian und der weckt erst recht Tinas Interesse. Wie wird diese Geschichte wohl ausgehen? Lest doch einfach selbst - humorvolle Unterhaltung ist garantiert.

"Flurseelen, NYC"

Um was geht's?
In einem alten Hotel in einer heruntergekommenen Seitenstraße in New York City treffen Menschen zusammen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Hier begegnen sich Schicksale, die aufeinanderprallen und sich vermischen. Dramatisches ereignet sich in den Räumen, die stille Zeugen sind von Leben und Tod, von Verderben und Lebensfrische. 

Dieses Hotel ist ein Spiegel der Gesellschaft und ihrer Emotionen. Hier wohnen "Flurseelen" für kurze Zeit und hinterlassen ihre Spuren.  

Kein Roman, keine große Geschichte, sondern Einzelstiche, dem Lauf der Zeit unterworfen, zusammengehalten von der bröckelnden Fassade des Hotels. 

Hier treffen sich Menschen und ihre Wege, die sich kreuzen und wieder trennen. Hier finden sie Zuflucht und Geborgenheit, aber auch Einsamkeit und Verzweiflung. Hier erleben sie die Höhen und Tiefen des Lebens, die Freuden und Schmerzen, die Liebe und den Hass. 

Dieses Hotel ist ein Ort der Begegnung, ein Ort der Veränderung, ein Ort der Hoffnung und der Verzweiflung. 

Und am Ende bleibt nur die Erinnerung an die Zeit, die sie hier verbracht haben, um zu leben, um zu lieben, um zu hassen, um zu sterben oder um neugeboren zu werden ... um alles sein zu können und zugleich nichts. 

 

 "Flurseelen" von Thomas Benda - ein Episodenroman aus dem hellsten und dem dunkelsten Bereich der menschlichen Seele. 

 

 Drama, Satire ... einfach alles!

"Todestrakt: Des Henkers Stunde"

Um was geht's? 

Der Roman "Todestrakt: Die Stunde des Henkers" von Thomas Benda behandelt das Thema der Todesstrafe und lässt verschiedene Personen zu Wort kommen, die mit dem Hinrichtungsprozess in Verbindung stehen oder persönlich davon betroffen sind. Dabei handelt es sich um zum Tode verurteilte Mörderinnen und Mörder, Gefängniswärter im Todestrakt, Angestellte des Gefängnisses, Geistliche, Richter, Geschworene, Henker, Geschäftsleute sowie Angehörige der Mordopfer und der Täter.

 

Der Roman ist kein Tatsachenroman, sondern erzählt die fiktiven Geschichten und Gedanken dieser Menschen, die Kinder ihrer Zeit und ihres Landes waren. Die Episoden sind düster und regen zum Nachdenken an, manchmal auch fassungslos machend. Sie werfen Fragen auf über die Moral und Ethik der Todesstrafe, die Rolle des Henkers und die Auswirkungen auf die Betroffenen.

 

"Todestrakt: Die Stunde des Henkers" ist ein Buch, das die Leserinnen und Leser dazu anregt, sich mit dem Thema der Todesstrafe auseinanderzusetzen und verschiedene Perspektiven zu betrachten. Es zeigt die Komplexität und die emotionalen Auswirkungen, die mit der Hinrichtung von Menschen verbunden sind.

  

Lesermeinung:
Die Episoden in "Todestrakt: Des Henkers Stunde" sind emotional, tiefgründig und regen an, seine eigenen moralischen Überzeugungen zu überdenken
 

Rezension Facebook-Büchergruppe "Alles zum Thema Buch": 

"Todestrakt: Des Henkers Stunde" von Thomas Benda ist ein hervorragend recherchiertes und tiefgründiges Buch, das sich mit dem brisanten Thema der Todesstrafe beschäftigt. Der Autor lässt Menschen aus allen Gesellschaftsschichten zu Wort kommen und gibt somit einen umfassenden Einblick in die unterschiedlichen Sichtweisen und Emotionen, die mit den Hinrichtungen verbunden sind. Man taucht tief in die Gedankenwelt der zum Tode verurteilten Mörderinnen und Mörder und aller anderen Protagonisten ein. Dabei wird deutlich, wie komplex und emotional aufgeladen das Thema der Todesstrafe ist. Die Geschichten sind fesselnd und lassen den Leser nicht mehr los. Besonders beeindruckend ist die Vielfalt der dargestellten Perspektiven. Man bekommt Einblicke in die Moral und Ethik der Todesstrafe, die Rolle des Henkers sowie die Auswirkungen auf die Betroffenen. Es ist faszinierend zu sehen, wie unterschiedlich die Menschen mit diesem Thema umgehen und welche inneren Konflikte sie dabei durchleben. Thomas Benda schafft es, die Leserinnen und Leser tief zu berühren und zum Nachdenken anzuregen. Man fühlt mit den Protagonisten mit, leidet mit ihnen und hinterfragt gleichzeitig seine eigenen moralischen Überzeugungen. Das Buch zeigt eindringlich auf, wie die Hinrichtung von Menschen das Leben aller Beteiligten nachhaltig prägt. Es ist ein Buch, das lange nachhallt und den Leser noch lange beschäftigt. Absolut empfehlenswert!

"Dunkle Lust"

Um was geht's? 

Tauchen Sie ein in die Abgründe der menschlichen Psyche und lassen Sie sich von sieben furchterregenden Horror-Geschichten voller düsterer Leidenschaft und grausamer Begierde mitreißen.
Sabine und Thomas Benda entführen Sie in "Dunkle Lust - Siebenmal Lust, Blut, Tod und Teufel" auf eine sehr verstörende Reise, die Ihnen das Blut in den Adern gefrieren lassen wird.
Bereiten Sie sich auf ein unvergessliches Leseerlebnis vor, das Ihre dunkelsten Fantasien zum Leben erweckt.

Hinweis der Autoren:
Die teils schwarzhumorigen und makabren Geschichten enthalten explizite Szenen und sind daher nur für Erwachsene geeignet!

"Mortem Olfactus 

Die Leichenaufschneiderin"

Um was geht's? 

Bist du bereit für eine Geschichte, die dich aus den Socken haut? Dann schnall dich an, denn dieser Roman ist alles, aber nicht langweilig! Mit einer außergewöhnlichen Anti-Heldin und einem bissigen, schwarzhumorigen Satire-Mix aus Crime und Fiction wird dich diese Geschichte in ihren Bann ziehen.

Was lockerflockig beginnt, gipfelt ins Dramatische - und du wirst nicht entkommen können. Diese Geschichte ist so ungewöhnlich, dass sie in keine gängige Schublade passt. Sperrig, humorvoll, brutal und überwältigend - das sind nur einige der Worte, die diese außerirdische Perversion beschreiben.
Aber Vorsicht: Diese Geschichte ist nichts für schwache Nerven. Mit expliziten Szenen von Sex, Gewalt, Vulgärem und Unmoralischem wird dich dieser Roman gewiss nicht kaltlassen. Aber wenn du bereit bist, dich auf das Abenteuer einzulassen, wirst du belohnt werden.
Also, worauf wartest du noch? Hol dir jetzt diesen Roman und erlebe eine Geschichte, die du so schnell nicht vergessen wirst. Altersempfehlung: 18+. 


Rezension: 

Geplättet. Satt geworden. Unglaublich Mitreißendes habe ich gelesen. Tränen vor Lachen habe ich bekommen, doch auch Tränen der Trauer und Wut. Die Geschichte bringt alles ans Licht... im wahrsten Sinnes des Wortes. Ja, alles! Mercedes, die Prota, lässt uns teilhaben an ihrem besonderen Leben. Wie fühlte ich beim Lesen mit... mit ihr, dieser besonderen Frau. Wie ekelte ich mich vor dem, was sie tat. Wie sehr liebte ich sie für das, was sie ist.
Klasse Story ohne Wenn und Aber - mit ganz viel Anti-Maintstream.
Mortem Olfactus tut weh, Mortem Olfactus tut gut!
Unterhaltsam und sättigend bis zur letzten Zeile.

"Babette und die Triebhaften"

Um was geht's? 

2066.
Es gibt keine Kriege mehr.
Die Menschheit lebt in Frieden
Die Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann hat sich weltweit durchgesetzt.
In dieser harmonischen Gleichförmigkeit leben die Menschen nach strengen Regeln der "Political Correctness".
Zuletzt hat man den zwischenmenschlichen Sex verboten, um nicht in gefährliche Verhaltensmuster von Dominanz und Unterwürfigkeit zu verfallen.
Damit die Menschen ihren natürlichen vorhandenen Sexualtrieb dennoch ausleben können, haben die Regierungen die Verbreitung und den Vertrieb von künstlichen Menschen genehmigt, den sogenannten Sex-Puppen.
Dies ist die Geschichte der ersten Premium-Puppe mit einem hochkomplexen Emotionschip.
Ihr Name ist ... Babette.

Unterhaltsame SF-Komödie, witzig, zynisch, schwarzhumorig, garniert mit erotischen Szenen und haarsträubenden Ereignissen. Tauchen Sie ein in die Welt von übermorgen, um festzustellen, dass sich der Mensch nur sehr schwer ändern kann.
Oder wie es Babette, die Sex-Puppe, ausdrückt:
"Wir sind besser als die Menschen! Der Mensch ist ein triebhaftes Tier, das zu Gewalt neigt!"


Rezension: 

Heute habe ich mich in Babette verliebt. Na ja, in das Buch. Am Anfang hab ich oft LAUT gelacht, denn die Story hat viel schwarzen Humor, man könnte sie auch als Satire über gesellschaftliche (Un-)Sitten bezeichnen. Wenn man dann das generelle Umfeld von Babette und ihrem Schöpfer kennt, treten unerwartete Ereignisse ein und aus der lustigen Story wird zusätzlich eine spannende Geschichte, bei der Babette glücklicherweise cool und sarkastisch bleibt.
Die heißen Sexszenen bremsen den Handlungsablauf nicht, sind phantasievoll und tabulos beschrieben. Klar, Babette ist PREMIUM, sie kann's am Besten. Leider werde ich sie mir nie leisten können, wenn sie in naher Zukunft in Produktion geht.  

"Babette und die Triebhaften"  - DEMNÄCHST!

"Tote Totentage"

Um was geht's?
In "Tote Totentage" entführt uns Thomas Benda in eine düstere Zukunft, in der die Menschheit ums Überleben kämpft. Die entsetzlichen Gefühle der Protagonistin Margaux werden greifbar, während sie in einem Bunker um ihr Leben bangt.

Der Mensch ist des Menschen ärgster Feind wird hier zur schrecklichen Realität.

Die bedrohlichen Kreaturen, die von einer Seuche hervorgebracht wurden, lassen Margaux zusätzlich jede Sekunde die Angst im Nacken spüren. Inmitten dieser beklemmenden Atmosphäre erzählt sie ihre Geschichte aus den Tiefen der Dunkelheit.

Und am Ende fragt man sich, wie weit man selbst gehen würde, um überleben zu können?

Mit der Antwort muss jeder selbst leben 

 

"Tote Totentage" ist ein packender Endzeitroman, der den Leser von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann zieht. Der Autor schafft es, die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen zu lassen und die Menschlichkeit auf eine harte Probe zu stellen.

Ein Kurzroman, der den Leser mit atemloser Spannung und entsetzlichen Gefühlen fesselt.

DEMNÄCHST!

"Sündenfleisch"

Um was geht's?
Eine Ehefrau, die ihrem sündigen Flüstern folgt und ihre eigenen dunklen Abgründe entdeckt.
Ein Lehrer, der kein langweiliger Spießer sein möchte.
Eine kesse achtzehnjährige Versuchung, die zu allem bereit ist.
Eine Polizistin, die im Graubereich zwischen dem Guten und dem Bösen wandelt.
Ein hitzköpfiger Mann, der zur tödlichen Bedrohung wird.

"Wie weit würden Sie gehen, wenn Sie alles verlieren könnten?"

Ein mitreißendes Erotikdrama, witzig, frech, spannend, gemein, heftig, ... mit einem bittersüßen Nachgeschmack.

DEMNÄCHST!